Thüringen

Stand 30.06.20

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat seinen Vorstoß, ab dem 6. Juni auf allgemeine, landesweit gültige Corona-Schutzvorschriften verzichten, nach bundesweiter Kritik aufgeweicht. Nun hat seine Regierung lediglich das strikte Kontaktverbot ab Mitte Juni zu einer bloßen Empfehlung für das weitere Einhalten der Kontaktbeschränkungen gelockert. Die Mindestabstände und Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr gelten dagegen weiterhin

Kontaktbeschränkungen

  • Seit dem 13. Juni gibt es keine Kontaktbeschränkungen mehr. Allerdings empfiehlt eine neue Grundverordnung, sich nur mit einem weiteren Haushalt oder mit maximal zehn Menschen zu treffen

Maskenpflicht

  • Die Maskenpflicht gilt im Nahverkehr und beim Einkauf. Seit dem 13. Mai gibt es bei Nichteinhaltung Bußgelder

Demonstrationen

  • Demonstrationen ohne Beschränkungen der Teilnehmerzahl sind möglich

Dienstleistungen

  • Friseure, Massage- und Fußpflegepraxen, Nagel- und Kosmetikstudios sowie Fahrschulen können öffnen

Schulen und Kitas

  • In allen Kitas gilt eingeschränkter Regelbetrieb
  • Alle Schüler können wieder an einem angepassten Präsenzunterricht teilnehmen
  • Schulen und Kindergärten sind täglich für alle Kinder geöffnet
  • An weiterführenden Schulen kann der Unterricht im Wechsel zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen erfolgen.

Spielplätze

  • Spielplätze sind geöffnet

Veranstaltungen

  • Bis Ende Oktober sollen Großveranstaltungen verboten bleiben
  • Veranstaltungen in geschlossenen Räumen bleiben auf 30 Teilnehmer begrenzt und müssen zwei Tage im Voraus angemeldet werden
  • Messen, Spezialmärkte und andere gewerbliche Ausstellungen sind erlaubt, wenn genehmigte Infektionsschutzkonzepte vorliegen

Gastronomie

Tourismus

  • Hotels, Campingplätze, Ferienwohnungen und -häuser dürfen öffnen

Sport

  • Kontaktfreie Sportarten sind im Freien unter Einhaltung des Mindestabstands erlaubt
  • Fitnessstudios dürfen öffnen, sofern sie ein Hygienekonzept vorlegen können
  • Vereine können seit Pfingsten in Hallen zurückkehren
  • Der professionelle Mannschaftssport bleibt untersagt

Freizeit

  • Museen, Tierparks, Zoos und Galerien sind geöffnet
  • Musik- und Jugendkunstschulen geben Unterricht für Einzelpersonen oder in Kleinstgruppen
  • Theater- und Orchestervorstellungen bleiben bis zum 31. August verboten. Für Kinos gibt es noch keinen Öffnungstermin
  • Freibäder können öffnen, ebenso Freizeitparks – solange es sich nicht um Kirmes-Veranstaltungen oder Ähnliches handelt
  • Der Besuch von Hallenbädern sowie Thermen und Saunen ist möglich, sofern dafür jeweils ein Infektionsschutzkonzept genehmigt wurde

Quelle:

https://www.waz.de/politik/corona-regeln-bundeslaender-uebersicht-lockerungen-verlaengerung-kontaktbeschraenkungen-id228706533.html

Zurück zur Startseite