Berlin

Stand 30.06.20

Kontaktbeschränkungen

  • Am 27. Juni ist die Pflicht zu Kontaktbeschränkungen gefallen. Beliebig viele Menschen aus beliebig vielen Haushalten dürfen sich treffen, wenn Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden.
  • Der Handel muss ab dem 30. Juni für jeden Kunden nur noch zehn statt aktuell 20 Quadratmeter Einkaufsfläche zur Verfügung stehen.

Maskenpflicht

  • Die Maskenpflicht gilt im Nahverkehr, an den Flughäfen und im Einzelhandel; Verstöße können mit Bußgeldern zwischen 50 und 500 Euro geahndet werden – beim Friseur und in Bussen und Bahnen

Demonstrationen

  • Für Demonstrationen gelten keine Begrenzungen der Teilnehmerzahl mehr

Dienstleistungen

  • Nach den Friseuren sind auch Kosmetikstudios und Orte mit anderen körpernahen Dienstleistungen wie Sonnenstudios wieder geöffnet
  • Fahrschulen dürfen wieder unterrichten

Schulen und Kitas

  • Die Kitas haben seit dem 15. Juni mit der Rückkehr in den Regelbetrieb begonnen, seit dem 22. findet die Betreuung aller Kinder wieder in vollem Umfang statt
  • Alle Schüler haben Unterricht, jedoch nur teilweise in der Schule. Nach Ende der Sommerferien am 7. August sollen die Schulen zu einem Normalbetrieb zurückkehren
  • Dann wird laut einem Beschluss des Senats auch die Abstandsregel in Schulen fallen gelassen

Spielplätze

  • Kinder dürfen auf Spielflächen

Veranstaltungen

  • Bis Ende Oktober sollen Großveranstaltungen verboten bleiben
  • An bestimmten Familienzusammenkünften, etwa Trauerfeiern, Taufen oder Hochzeiten dürfen wieder bis zu 50 Menschen teilnehmen
  • Die maximal erlaubte Teilnehmerzahl von Messen, Tagungen und gewerbliche Freizeitangeboten im Innenbereich wird bis 1. Oktober schrittweise von derzeit 150 auf 1000 erhöht. Draußen dürfen bei solchen Veranstaltungen seit dem 27. Juni bis zu 1000 und ab 1. September bis zu 5000 Menschen zusammenkommen – derzeit sind es noch 500. Diese Obergrenzen gelten fortan auch für private/familiäre Veranstaltungen.

Gastronomie

  • Kneipen und Bars können wieder öffnen, Gäste müssen aber an Tischen Platz nehmen
  • Restaurants und Gaststätten sind ebenfalls geöffnet
  • Die Corona-Sperrstunde um 23.00 Uhr ist aufgehoben

Tourismus

  • Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätze können öffnen
  • Reisende aus sogenannten Risikogebieten in Deutschland müssen für zwei Wochen in Quarantäne, wenn sie keinen aktuellen negativen Corona-Test vorweisen können

Sport

  • Berliner Sportvereine dürfen ihren Trainingsbetrieb im Freien und in gedeckten Sportanlagen wieder aufnehmen, zunächst in Gruppen bis zu zwölf Teilnehmern
  • Das kontaktlose Sporttreiben auf Sportanlagen im Freien ist erlaubt
  • Die Frei- und Strandbäder in Berlin dürfen unter Auflagen wieder öffnen
  • Fitnessstudios dürfen nun wieder öffnen

Freizeit

  • Schiffstouren mit offenem Verdeck sind wieder möglich
  • Auch Stadtführungen im Bus
  • Geöffnet sind Museen, Galerien, Gedenkstätten, Bibliotheken und ähnliche Bildungseinrichtungen, ebenso Zoos, Tiergärten und Botanische Gärten
  • Open-Air-Veranstaltungen wie Konzerte oder Filmvorführungen mit bis zu 500 Teilnehmern sind wieder möglich, ab 30. Juni mit bis zu 1000 Teilnehmern
  • Opern und Theater bleiben bis mindestens 31. Juli geschlossen
  • Kinos zeigen ab dem 30. Juni wieder Filme für Besucher
  • In Musikschulen ist eingeschränkter Unterricht möglich

Quelle:

https://www.waz.de/politik/corona-regeln-bundeslaender-uebersicht-lockerungen-verlaengerung-kontaktbeschraenkungen-id228706533.html

Zurück zur Startseite